Erneuerbare Energien

Wassersparen leichtgemacht!

 

Vergangenen Sommer litt Deutschland unter ausbleibenden Niederschlägen mit verheerenden Folgen für Landwirtschaft und Binnenschifffahrt. Und auch wenn wir in unseren Breitegeraden nicht wirklich unter Wassermangel leiden, gibt es gute Argumente für den sparsamen Umgang mit Wasser. Mit wenig Aufwand und zum Teil sehr geringen Investitionen lässt sich im Haushalt Wasser einsparen. Wie zeigen Ihnen, wie das geht!

Geschirrspüler im Eco-Programm

Nutzen Sie bei Ihrer Spülmaschine den umweltschonenden Eco-Modus: hierbei wirkt das Geschirr länger ein und die Spülmaschine verbraucht weniger und kälteres Wasser. Das dauert zwar etwas länger als das Standard-Programm, spart jedoch Wasser und Energie.

Waschmaschine voll machen

Gleiches gilt für die Waschmaschine: Auch sie läuft sparsamer im Eco-Programm ohne Vorwäsche. Wichtig ist, dass die Waschmaschine richtig voll ist. Dies spart Energie, Wasser und Waschmittel.

Wassersparende Armaturen einbauen

Sowohl für die Küche als auch fürs Badezimmer gibt es wassersparende Armaturen, die helfen, den Wasserverbrauch zu senken. Und ein Wasserhahn, der nach mehreren Jahren im Einsatz tropft, sollte schnellstmöglich ausgetauscht werden. Das hat zwei Gründe: Erstens fließen aus einem undichten Wasserhahn ungefähr 2000 Liter im Jahr. Zweitens minimiert eine Armatur mit Sparkartusche den Wasserverbrauch um bis zu 40 %.

Kurzes Badvergnügen

Verzichten Sie auf Vollbäder. Eine Dusche verbraucht nur einen Bruchteil des Wassers. Und auch die Länge der Dusche ist entscheidend: eine Verkürzung um fünf Minuten, spart bis zu 60 Liter Wasser.

Wasser sparen beim Zähneputzen

Während des Händewaschens und Zähneputzens sollte der Wasserhahn zugedreht werden, um Wasser zu sparen. In den zwei bis vier Minuten fließt das wertvolle Nass sonst ungenutzt ins Waschbecken. Gleiches gilt fürs Shampoonieren und Waschen in der Dusche.

Toilettenspülung richtig benutzen

Einer der größten Wasserfresser ist die Toilettenspülung. Der Verbrauch sinkt dramatisch, wenn die Spülung über eine Spartaste oder einen automatischen Spülstopp verfügt. Ein kleiner technischer Eingriff mit großer Wirkung.

Bewusst leben und Wasser sparen

Insgesamt gilt auch hier wie für viele Bereiche des Lebens: bewusstes Handeln und das Überdenken des eigenen Verhaltens sind von Vorteil. So lassen sich nicht nur Wasserkosten reduzieren, sondern auch der Energieverbrauch und die CO2-Emissionen senken.

1 COMMENT
  • Lori
    Antworten

    Hi, very nice website, cheers!
    ——————————————————
    Need cheap and reliable hosting? Our shared plans start at $10 for an year and VPS plans for $6/Mo.
    ——————————————————
    Check here: https://www.reliable-webhosting.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.